ASP – Abyssus 2 (Musik)

Limitiert auf 999 Stück

Salvete!

Abyssus 2 (Musik) war, nach Tintakel, die zweite Singleauskopplung vom Album Kosmonautilus.

Nachdem das tolle Artwork und das geniale Zertifikat ausgiebig bewundert worden sind, ging es also ans hören.

Schon die ersten Klänge hatten hier einen wahren Gänsehauteffekt.

Eine wundervolle Hommage an die Musik, die einen vom Anfang bis zum letzen Ton mitreißt. Ohrwurm garantiert.

Sieh dich in nimmersatten Fängen,

auch das Licht gibt sich Schattenklängen hin.

ASP – Abyssus 2(Musik)

Das i-Tüpfelchen war schließlich das Video, das zu dem Song erschienen ist. Für mich ein Meisterwerk in Bild und Ton!

Ich liebe dieses Lied und werde mich daran glaube ich auch nicht so bald satt hören. 

Wie Asp in seinem Logbucheintrag zu diesem Titel sagt, hoffe auch ich, dass ich nie zu den Menschen gehöre, welche die Musik nicht erreichen und berühren kann.

Valete!

Ferra


Mehr von mir zu diesem Titel:

ASP – Tintakel

Salvete! 

Tintakel war die erste Singleauskopplung aus dem Album Kosmonautilus.

Wie ich schon im Hauptartikel zum Album geschrieben habe, hat Tintakel mich nicht direkt vom Hocker gehauen. Gefallen? Ja. Aber im Vergleich zum letzten Album waren meine Erwartungen  wahrscheinlich etwas hoch. 

Allerdings höre ich mir Lieder, schon der Texte wegen, gerne öfter an, und die Geschichte eines Tattoos, das quasi ein Eigenleben führt, finde ich toll!

Auch zu diesem Titel, gibt es ein Musikvideo. 

Auch wenn es nicht unbedingt die Bilder wiedergibt, die Tintakel bei mir hervorgerufen hat, ist es meines Erachtens nach wirklich sehr gelungen!

(Btw. ich brauch unbedingt noch ein weiteres Tattoo 😁 )

Valete!

Ferra


Mehr von mir zu diesem Titel:

Kurrent üben – mit Musik (ASP-Abyssus2)

Salvete!

Am besten lernt man bekanntlich durch Praxis. 

Wenn man dann das üben von alten Schriftarten mit geliebter Musik und mit zeichnen kombiniert, macht das ganze doppelt Spaß. 😉

Heute mit einem Ausschnitt aus Abyssus 2 

Valete!

Ferra


Musik.

Hörst du nicht dein Kinderweinen?

Musik.

Geisterstimmenwiderhall.

Musik.

Mörtel zwischen schwarzen Steinen.

Musik.

Und der Abgrund fürchtet deinen Fall.

Abyssus 2 (Musik) – ASP

ASP-Kosmonautilus (Fremder Zyklus, Teil 4)

Reinhören? Den Album-Player findest du ganz am Ende

Salvete!

Vorab: Ich bin kein großer Kritiker und will es auch gar nicht sein!
Was ihr hier zu lesen bekommt,
sind lediglich meine ganz persönlichen Eindrücke.
Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Nach einem Jahr, auf das ich zu einem bedeutenden Teil hätte verzichten können, habe ich mich umso mehr auf das neue Album von ASP gefreut. Ich bin wirklich glücklich, dass es nach den beiden Single-Auskopplungen tatsächlich auch noch für die ‘einfache’ “Die ganze Welt”- Box gereicht hat, da ich nach “Zutiefst” auch hier unbedingt die Logbucheinträge wieder haben wollte. 

 

Nach den beiden Singles Tintakel und Abyssus 2(Musik) (die ganz besonders!), waren meine Erwartungen doch ziemlich hoch, wurden aber in vollem Umfang auch erfüllt! Für mich ist das Album in seiner Gesamtheit ein Kunstwerk.

Schon das auspacken der, wieder einmal, wundervoll gestalteten Box macht Freude. Das Artwork kommt in dem großen Bildband  toll zur Geltung. Besonders schön finde ich auch immer, das alle Songtexte mit abgedruckt sind.

Zusätzlich gab es noch ein Echtheitszertifikat, einen Kalender und traumhafte Postkarten!

(In meinem Fall 3 von 5)

Postkarten 1-3
Postkarte 4

 

Postkarte 5

Neben der Standard-Box gab es auch noch Supporter Editionen. Entweder mit einem weiteren Zertifikat inkl. Widmung, oder für ein paar Glückliche, mit einem originalen handschriftlichen Schnipsel von Asp. 

Schnipsel Phragmokontrolle
Schnipsel Bones

Vielen lieben Dank an Rynn Rameriz und Katharina Fischer aus der FB-Gruppe ‘ASP- Nie mehr… Fremd’ für die Bilder von den Karten und den tollen Schnipseln! ❤

Außerdem gibt es noch eine 2 Cd -Digibook-Edition.

Aber jetzt zum wichtigsten: Der Musik


Zurück zum Start! Oder: ein Ende kann auch ein Anfang sein. So ist hier das Ende von ‘Zutiefst’ der Anfang von Kosmonautilus

Mit Rückfall drückt schon der Einstieg ins Album für mich manches aus, das mir sehr bekannt vor kommt und sorgt schnell für Gänsehaut. 

Willkommen zu allem,

nimm Abschied vom Nichts!

Rückfall

Auch Morgengrauen irgendwo‘, das sich sogleich nahtlos anschließt, knüpft an das Vorgängeralbum an und lädt wie ich finde ein wenig zum träumend Neues entdecken ein.

Irgendwo, irgendwo auf dem Erdenkreis,

graut doch immer ein ganz neuer Morgen

… in diesem Augenblick.

Morgengrauen irgendwo

Achja, ich persönlich mag dieses fortlaufende erzählen/hören der unterschiedlichen Handlungsstränge, auf die verschiedenen Alben des Zyklus verteilt, ja sehr. 

Phragmokontrolle hat mich, wie schon der Vorgänger Panzerhaus (vom Album Maskenhaft), wieder einmal sehr nachdenklich gestimmt .

Rundherum drehen sich hier beim Hören die Gedanken. Allen Schalen treu bleiben oder doch sein Schneckenhaus zerbrechen? Rundherum. Rundherum. Warum?

Nach außen hin zu zart und scheu,

nach innen nur Spiralen…

Phragmokontrolle

Weiter geht’s mit Abyssus2 (Musik)‘. Einfach nur wow! Das ist eindeutig einer meiner großen Favoriten auf dem Album! An dieser Stelle greife ich mal ein wenig vor, denn auch die später auf dem Album folgenden Teile, Abyssus 3-5, sind genial, haben Gänsehautpotenzial, und funktionieren einfach am besten zusammen! Es wird für mich definitiv eine Playlist mit Abyssus 1 (vom Album Zutiefst) bis 5 geben!

Lediglich eine kleine Schwierigkeit habe ich mit diesen Titeln inzwischen, denn: Beim dritten oder vierten mal hören, meinte mein Autorenhirn den Text mit zwei Charakteren aus unserer Buchwelt verknüpfen zu müssen… Tja, und wenn solche Verbindungen erst mal da sind, bekomm ich sie erfahrungsgemäß auch so bald nicht wieder los…

Hörst du es, das Rufen jenes Abgrunds,

das doch niemals ganz verebbt?

Situationsbedingt ging reichlich Zeit verlorn.

Abyssus 5

Aber zurück zur Musik! ‘Tritons Fall‘. Ein wundervoll energiegeladener und mitreisender Song, bei dem ich schon das ein oder andere Mal aufpassen musste nicht draußen mit Kopfhörern lautstark mit zu singen. Deshalb, und auch weil er meiner Ansicht nach wunderbar für sich allein funktioniert, war er auch meine Wahl für die dritte Singelauskopplung.

Triton erwache!

Du wirst immer noch gebraucht.

Tritons Fall

Energetisch und dramatisch geht es mit Eishimmel weiter. Ein Bild von Händen die sich berühren wollen, Worte die zum Anderen durchdringen sollen… all das lässt das Eis nicht zu. Eine tragische aber mitreißende Geschichte.

Will ich wirklich, dass es zerbirst?

Weil ich auch weiß, dass du den Boden

unter den Füßen verlieren wirst.

Eishimmel

Liebes Licht habe ich zugegebenermaßen erst nach dem hören der Logbucheinträge wirklich bewusst und intensiv gehört. Vermutlich, weil ich mich momentan mit Balladen etwas schwer tue.

Nachdem ich diesen Sommer zumindest einen kleinen, unschönen Vorgeschmack bekommen habe, wie dunkel es ohne meine bessere Hälfte, mein ganz persönliches Licht sozusagen, sein könnte, bin ich nun jedoch tatsächlich versucht, mein ganz eigenes Ende zu dieser wundervollen Ballade zu schreiben. Mal sehen.

Immer wieder flattern die Lider im Takt,

doch zu welcher Melodie?

Liebes Licht

Beim ersten hören hat ‘Tintakel‘ eher den Eindruck ‘ganz okay, aber haut mich jetzt nicht vom Hocker… ob wohl das ganze Album so wird…?’ hinterlassen. Nach mehrmaligem hören, vor allem als Teil des Albums und nicht mehr als Einzelnes, hat sich das etwas relativiert. Die Geschichte ist auf jeden Fall gelungen!

Ein Tintenbild,

befreit und wild,

fletscht Schattenzähne,

wenn es nach den Opfern giert.

Tintakel

Schatten eilen uns voraus‘ hmm, ein fesselnder Rythmus der für mich, gepaart mit dem Text, fast ein wenig was von einer Warnung in sich trägt, dass wir besser auf unsere Umwelt achten müssen. Menschen wollen auf ihrer Reise alles (be)greifen, erreichen und bestmöglich für sich nutzen. Ansich ist das nichts schlechtes, aber leider wird dabei oft vergessen oder verdrängt, dass wir nicht die Einzigen Lebewesen sind und alles irgendwie voneinander abhängt.

Mag sein, dass diese Interpretation an den vielen, teils katastrophalen, Geschehnissen in der Natur liegt, die man inzwischen leider überall finden kann wenn man hinsieht. Tatsächlich ist es auch nicht der einzige Gedankengang zum Song, aber eben der, der mich am meisten beschäftigt.

Die Stärke ist unsere Schwäche.

Schatten eilen uns voraus…

Schatten eilen uns voraus

Nach Abyssus 3-5 folgt der namensgebende Song ‘Kosmonautilus‘. Wieder sehr energiegeladen regt ASP hier durchaus zu der berechtigten Überlegung an, ob es nicht doch manchmal lohnt, einen Blick heraus aus der Schale zu wagen. Musik um sich zu bewegen!

Der Tag ist nun nicht mehr fern:

Es wird Zeit für den universalen Knall.

Kosmonautilus

Den Abschluss bildet schließlich, nochmal mit beachtlicher Länge, der englische Titel Bones. Gleich zum Einstieg dieses tiefe Summen von Asp… Mhhhh… herrlich. Insgesamt ist es für mich aber trotzdem nicht unbedigt ein Favorit. Allerdings liegt das zum Großteil daran, dass mir deutsche Texte einfach lieber sind. (Mein Englisch ist halt eher so… naja^^) Jedoch lässt der Übergang vom Meer zurück ans Land schon jetzt gespannt  warten, wie die Geschichte wohl weiter geht. 

Out of the blue and black.

There is no turning back.

Bones

Nicht vergessen werden darf natürlich der Bonustitel: 

Ein Cover von Peter Maffays Nessaja

Darauf habe ich mich sowohl sehr gefreut, als auch ein wenig befürchtet, dass es mir gar nicht zusagen würde, weil ich auch das Original sehr mag. So eine sinnlose Sorge, wie sich herausgestellt hat! Es ist einfach wundervoll geworden und hat zu Tränen gerührt.


Last but not least: Die Logbucheinträge

Ich fand sie bei Zutiefst schon sehr interessant, und wurde auch diesmal nicht enttäuscht. Ich habe bei so manchem Eintrag zustimmend genickt Beim Einstieg zu Rückfall zum Beispiel, indem Asp recht naheliegend das Gefühl beschreibt, das ich hatte, bzw. habe, nachdem ich das letzte Kapitel unseres Buchs fertig geschrieben hatte. Auch wenn es bisher nur die Rohfassung ist. Oder die wundervolle Umschreibung, was Musik bedeuten und bewegen kann im Eintrag zu Abyssus 2. Aber auch Grund zum Lachen gab es. Bei der ‘Albtraum-Geschichte in Abyssus 4 beispielsweise. 


Puh, nun ist das Ganze doch länger geworden als ich geplant hatte.

Nunja, es ist eben ein Album, dass mich an vielen Stellen wirklich berührt hat.

Was bleibt mir noch zu sagen?

Einfach Danke ASP!

Danke für die wundervollen musikalischen Erzählungen.

Geschichten die einen in andere Welten eintauchen lassen,

die berühren,

mich nachdenklich stimmen,

und mir schon so oft durch schwere Zeiten geholfen

oder mich durch Schöne begleitet haben!

Valete!

Ferra

Musik an, Welt aus!

Salvete!

Musik an, Welt aus!

Schon oft hat mir genau das geholfen, wenn mir alles zu viel wird, ich einfach Mal meine Ruhe brauche oder inspirierende Hintergrundbeschallung…

Ohne Musik geht quasi nichts.🎧🎶

(Wer mein ‘Über mich‘ gelesen hat weiß das 😉 )

Meistens klingen dabei ‘schwarz-rockige’ Klänge aus den Boxen oder Kopfhörern. Allem voran Gothic Novel Rock, aber auch NDH oder Mittelalter-Rock zum Beispiel. Ab und an auch gerne mal klassische Musik oder allgemein instrumentales, vor allem als Hintergrundbeschallung zum schreiben.

Musik lässt mich abschalten, hilft mir wenn’s mir nicht gut geht, regt die Kreativität an und macht fröhliche Tage noch ein bisschen fröhlicher.

Einzig mein jüngster Sohn und ich werden uns hierbei selten einig, da Schlager und ‘Ballermann-Hits’ zu den wenigen Musikrichtungen gehören, womit ich nicht sehr viel anfangen kann. 😆

(Es sei ihm gegönnt und es beruht auf Gegenseitigkeit. Er findet meinen Musikgeschmack auch schrecklich 😂)

Vielleicht ändert sich das ja auch noch 😉

Auch das Licht, gibt sich Schattenklängen hin!

ASP-Abyssus 2 (Musik)

Valete!

Ferra